LIBS Blog

Der Blog für lesbische und bisexuelle Mädchen, Frauen und Transgender

Frauenliebende Frauen über 70 – Lesung mit Tiefgang mit Corinne Rufli

23. April 2016 von libs

Am Mittwoch, den 13. April veranstaltete LIBS einen Lese- und Gesprächsabend mit der Schweizer Autorin Corinne Rufli. Sie hat ein Buch veröffentlich mit dem Titel “Seit dieser Nacht war ich wie verzaubert” - Frauenliebende Frauen über siebzig erzählen. Elf Frauen erzählen darin ihre Lebens- und Liebesgeschichten. Es ist ein gleichzeitig ernstes wie heiteres Buch, reich an Lebenserfahrungen, Liebe, Umwegen; und die einzelnen Schicksale berühren, ohne zu beschweren.

Für die Schweiz wie für Deutschland gilt: Ältere Frauen, die Frauen lieben, sind in der Gesellschaft nicht sichtbar. Indem sie erzählen, ändert sich dies: Wir erfahren, wie sie auf ihr Leben zurückblicken, wie sie ihre Beziehungen in der bürgerlichen Enge gestalteten, wie sie einen Mann heirateten oder sich in eine Frau verliebten und wie sie heute leben.

Corinne Rufli erzählt, dass es ihr wichtig war, die Frauen mit eigener Stimme sprechen zu lassen und den von ihr transkribierten (Hör-)Text möglichst nah an der Sprache der Frauen zu verschriftlichen. Das ist geglückt. Es befindet sich ein Glossar am Ende des Buches, dass es den “hochdeutschen” Leser_innen ermöglicht, die schweizerischen Ausdrücke zu verstehen. Da die Frauen sehr konkret erzählen, ist es in keinster Weise schwierig, den einzelnen Geschichten zu folgen. Im Gegenteil, die Leserin lebt mit jeder Lebenserzählung ein kleines Stück Geschichte mit.

Für die Autorin war es ebenfalls wichtig, erzählt sie, dass es Fotos der Frauen im Buch gibt. Sie berichtet bei der Veranstaltung von der Entstehungsgeschichte und dass es ihr nicht schwerfiel, mit den Einzelnen ins Gespräch zu kommen, Vertrauen zu gewinnnen und die Frauen zum Sprechen zu bewegen. Das Zuhlören, sagt sie, sei eine wichtige Eigenschaft dabei. Hervorgegangen aus einer wissenschaftlichen Arbeit, ist das Buch heute ein Erfolg für den kleinen Schweizer Verlag “Hier & Jetzt”, denn die Lesungen sind sehr gut besucht und das Buch verkauft sich; mittlerweile ist schon die 3. Auflage in Arbeit.

Corinne Rufli im LIBS

Das Buch hat etwas ausgelöst in der Schweiz: die Vernissage wurde quasi gestürmt und viele Diskussionen über lesbische Liebe fanden nun plötzlich in der Öffentlichkeit statt. Ein Paar, Karin und Eva, die im Buch vertreten sind, wurden im Schweizer Fernshehen interviewt. Es wird deutlich, dass das Thema der frauenliebenden älteren Frauen eine starke Resonanz hervorruft und dass es Offenheit und Interesse dafür gibt. Bei den Frauen selber, die ihre Geschichten erzählt haben, erzählt Corinne Rufli, hat die Veröffentlichung ebenfalls Veränderungen bewirkt: Es seien positive Veränderungen in Richtung von mehr Akzeptanz und auch Stolz auf die eigene Geschichte.

In Deutschland gibt es bislang kaum Literatur, die biografisch die Lebenswege älterer Lesben dokumentiert und der Öffentlichkeit präsentiert. Aus diesem Grund war es LIBS wichtig, diesen Lese- und Gesprächsabend durchzuführen und so ältere Lesben mit ihren Lebensweisen sichtbar zu machen.

Mit 20 Besucherinnen war die Veranstaltung im EG der Alten Gasse 38 gut besucht. Dr. Doris Gruber stellte Corinne Rufli vor und führte ein kurzes Interview mit der Autorin, das ins Thema einführte. Den Hauptteil des Abends bildete die sehr lebendige Lesung, bei der Corinne Rufli längere Passagen des Buches vorstellte. Ein Gespräch mit dem Publikum rundete den Abend ab. Die zahlreichen Reaktionen und Beiträge der Besucherinnen zeigten, dass die Autorin und die Geschichten berührt haben.

Das Buch von Corinne Rufli kann im Buchhandel bezogen werden: “Seit dieser Nacht war ich wie verzaubert” – Frauenliebende Frauen über siebzig erzählen. Hier & Jetzt Verlag. 2015

Verlagsseite: Hier & Jetzt Verlag

Blog Lesbengeschichte in der Schweiz mit Infos zur Lesetour und zum Buch

Abgelegt in Allgemein, Frankfurt, LIBS, Lesben bundesweit, Lesben international


Kommentarfunktion ist deaktiviert